ensemble partiɘls

Snezana Nesics, Akkordeon/Komposition

Lisa Werhahn, Violine

Das ensemble partiɘls formierte sich im Jahr 2017 im Rahmen des Projektes „M’illumino | dal suono“ im Sprengel Museum Hannover, das durch Musik21Niedersachsen und das Niedersächsisches Ministerium gefördert wurde. Es widmet sich der Aufführungen barocken und zeitgenössischen Musik. Der Name „partiels“ bezieht sich auf eines der zentralen Werke des französischen Komponisten Gerard Grisey, der selbst Akkordeonist war und das Akkordeon auf äußerst innovative Weise in seinen Werken gesetzt hat. Das ensemble partiɘls bietet in seiner ungewöhnlichen instrumentalen Kombination aus Violine und Akkordeon eine unerhörte Vielfalt von klanglichen Möglichkeiten. Das Repertoire des Ensemble reicht von der frühbarocker Musik (Pandolfi/Frescobaldi) bis hin zu zeitgenössischen Werken.

Mit mehreren Uraufführungen neuer Werke feierte das Ensemble erste Erfolge in Niedersachsen. Weitere Aufführungen werden im Jahr 2018/19 in Italien, Argentinien (Patagonien, Distat Terra Festival), Ukraine und Deutschland folgen, wobei der Fokus auf der Gegenüberstellung zeitgenössischer Werke und frühbarocker Kompositionen liegen wird.